oedipus is complex

oedipus is complex (Uraufführung)

zugeeignet Rosalia Chladek

 

Premiere: Mittwoch, 29.Oktober, 20h

Weitere Aufführungen: 30. und 31.Oktober

 

Choreografie: Nikolaus Adler

TänzerInnen: Martina Haager, Anna Hein, Karin Steinbrugger, Amadeus Berauer, Boris Nebyla, Karl Schreiner, Kun Chen Shih

Tontechnik: Martin Kratochwil

Technische Leitung: Silvia Auer

Produktion: Sonja Haupt & Nikolaus Selimov

 

Anhand des Schicksals von Ödipus stellt sich die Frage nach individueller Schuld. Macht erst die Erkenntnis oder schon die Tat an sich schuldig? Rückblickend läuft sein Leben wie ein Film ab. Ohne die Möglichkeit eingreifen zu können, muss Ödipus die volle Verantwortung für sein Tun übernehmen. Vergessen oder Verdrängen als die einzige Chance auf Erlösung? Der Weg ist vorgezeichnet wie bei einer Figur des Film Noir, die nur beiläufig in das Abenteuer ihres Lebens schlittert. So bleibt als einzige Möglichkeit das vorgezeichnete Schicksal zu betrügen, sich mit der eigenen Moral zu arrangieren.   Lose wird der Mythos des Ödipus mit heutigen Bildern herbeizitiert. Dabei bleiben die Beziehungen der Protagonisten und der Inhalt des Dramas immer relevant und evident.

 

Nikolaus Adler