a..arti summer festival

  
Freitag, 10. Juni 2016, 19:30 Uhr 
Samstag, 11.Juni 2016, 19:30 Uhr  
Sonntag, 12.Juni 2016, 7:30
 
Karten:

44€ / 25€ (Polsterplatz)
Festivalpass: 120 € / 65 € (Polsterplatz)

-10% auf Einzelkarten für StudentInnen
bis zum 27. Lebensjahr

   
Reservierung:
Tel: 01 / 216 51 27
karten(at)odeon.at
office(at)aarti-cercle.org

a..arti summer festival
Indische Musik und indischer Tanz

 

 

 

Drei Tage lang spannt das Festival den Bogen von indischem Tanz bis hin zur klassischen indischen Musik. Es treten drei großartige Künstler auf, die weit über den Subkontinent Indien bekannt sind.

 

10. Juni
Arushi Mudgal
tanzt am 10. Juni den Odissi, ein Tanz zu Ehren der indischen Götter aus dem östlichen Bundesland Orissa. Sie gilt nicht nur in Indien, sondern auch in den USA und Europa als Virtuosin ihres Faches und ist als Solotänzerin dieser traditionellen Tanzform bekannt. Auf der Suche nach Pluralität versucht die Tänzerin Tradition mit zeitgenössischen Elementen zu verbinden.

 

11. Juni
Pandit Kushal
Das verzaubert mit der Sitar am 11. Juni, eines der bekanntesten Instrumente der indischen Musik. Er zählt, als einer der bekanntesten Sitarspieler Indiens, zu den Größen klassischer indischer Musik und wurde zu zahlreichen Festivals in Indien, Europa und Nordamerika eingeladen.

 

12. Juni
Pandit Hariprasad Chaurasia
zählt zu den bekanntesten Flötenspielern unser Zeit, gilt er doch als einer der großen Interpreten klassischer indischer Musik. Bekannt für seine Improvisationen trägt seine ausgezeichnete Technik dazu bei, dass die Ragas (Musikstücke) einen hohen Ausdrucksgehalt haben. Eine Besonderheit der Darbietung von Pandit Hariprasad Chaurasia wird sein, dass sein Konzert bei Tagesanbruch am 12. Juni stattfinden wird, wie es die Tradition vorsieht. Die Besucher werden Musik zu hören bekommen, die nur selten vor Konzertpublikum gespielt wird.



Pandit Kushal Das
Pandit Hariprasad Chaurasia
Arushi Mudgal