26. Oktober 2022
19 Uhr

ONLINE TICKETS HIER ERHÄLTLICH

Karten Preise
Vorverkauf: 28€
Abendkassa: 35€
Jugendliche und Senior*innen 20€
Kulturpass unter: karten@odeon.at

Mitglieder von Ö1, VBJ, IKG, ADAM-Verein erhalten 10% Ermäßigung

Reservierungen:
Odeon, Tel.: 01 / 216 51 27
karten@odeon.at
online-Reservierung

Kartenabholung nach telefonischer
Voranmeldung!

JUBILÄUMSKONZERT

 

Zum 10-jährigen Jubiläum von ADAM – Internationaler Kunst & Kultur Verein, zum 30-jährigen Bestehen der Usbekischen Niederlassung und ihrer freundschaftlichen und wirtschaftlichen Kooperation mit Österreich und Israel und zum 75-jährigen Bestehen des Staats Israel plant der Verein ADAM ein feierliches Konzert am Nationalfeiertag. Das Konzert am 26.10.2022 um 19:00 Uhr wird in Kooperation mit der Botschaft Usbekistan präsentiert.

ADAM – Internationaler Kunst & Kultur Verein will mit diesem Projekt eine positive Einstellung fördern und bestrebt die Verbindung und den Zusammenhalt zwischen den Kulturen Österreichs und Usbekistan zu festigen bzw. barrierefreie kulturelle Brücken zwischen diesen Ländern zu bauen.

Das Programm ist eine Kombination aus bedeutenden Werken österreichischer, jüdischer und usbekischer Komponisten und verbindet diese drei Länder entlang der Seidenstraße. Die schönsten Highlights aus Oper, Operette und Lieder werden aufgeführt.

Das Konzert wird für den ASYA-ISRAEL-Telekanal aufgenommen und die Highlights in vielen verschiedenen Lindern bzw. Kontinenten wie z.B. Europa, Israel, USA, Canada, Australien und Usbekistan ausgestrahlt.

INTERPRETEN:
Assia Bravo Davidov – Soprano
Muyassar Razzakova – Soprano
Valeria Sharovatova – Mezzosopran
Avazkhon Rajabov – Bariton
Ruslan Gafarov – Bassbariton
Günther Strahlegger – Bassbariton & Moderation
Mukhammad Atajanov – Komponist/Pianist
Anastasija Tonina – Flöte
Rodrigo Samano – Cello
Alexey Mikhaylenko – Klarinette
Zsofia Farago – Klavier
Überraschungsgäste aus Usbekistan

KOMPONISTEN:
E. Kalman, R. Stolz, F. Lehar, M. Zeira, J. Strauß, W.A. Mozart, H. Leopoldi, B Yusupov, S. Nichifor, Ch. Rachimov, M. Ashrafi, M.Burchonov, T. Sodikov, S. Ramasonov, S. Judakov