bodies (with)in fences
DANS.KIAS
Performance, zeitgenössischer Tanz

7. – 10. März 2024
20 Uhr

Dauer: ca. 55 min.

Vollpreis: 28€
(freie Sitzplatzwahl)
Ermäßigungen: 20€
(Standard Abonnent*innen, Club Ö1 / Ö1 Intro, Senior*innen, U27, Gruppen ab 8 Personen)

Living Positions – Performing Arts Repertoire

 

Living Positions bringt eine Auswahl an herausragenden zeitgenössischen Produktionen aus dem Repertoire von Companies aus den Bereichen Tanz, Performance, Theater und Musiktheater zurück auf die Bühne. Diese international erfolgreichen Produktionen waren bisher in Wien oft nur an wenigen Tagen zu sehen. Living Positions lädt dazu ein, besondere, experimentelle, genreübergreifende und provokante Stücke im Odeon Theater neu zu entdecken. www.livingpositions.at

bodies (with)in fences | DANS.KIAS

In „bodies (with)in fences“ begeben sich Saskia Hölbling und Laurent Goldring auf die Suche nach neuen Ankern und Territorien, ohne dabei mit schrillen Verführungsstrategien des urbanen Raums konkurrieren zu wollen. Der Aktionsraum liegt abseits von jeglichem Glamour und Luxus, weit entfernt von jeder „comfort-zone“.
Ein Monument aus Baugittern erschließt – ganz in seiner Funktion als multiple Barriere – Räume und Volumen der Ausschließung oder des Ausstellens. Es entwirft eigene Leitsysteme oder zieht Wände hoch. Mitten in dieser monumentalen Skulptur, die fast unüberwindbare Grenzen setzt, machen sich drei Körper daran, ihr rigides Umfeld unaufhörlich und immer wieder zu sezieren; sie ackern sich durch vielschichtige Barrieren und halten dadurch das System in Atem.
Saskia Hölbling und Laurent Goldring kreieren mit „bodies (with)in fences“ ein delikates aber geräuschvolles Stück, das durch einen unauswegsamen Regelkreis ein Perpetuum mobile entwirft, das notgedrungen in eine Sackgasse führt.

Choreografie, Inszenierung: Saskia Hölbling und Laurent Goldring
Tanz, Performance, Choreografie: Saskia Hölbling, Rotraud Kern, Franco Senica
Raum: Laurent Goldring, Gudrun Lenk-Wane
Kostüm: Gudrun Lenk-Wane
Musik, Ton: Nik Hummer
Licht: Reto Schubiger
Produktion, Management: Simon Hajós

Eine Produktion von DANS.KIAS. In Kooperation mit dem Werkstätten- und Kulturhaus WUK.
Mit Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien und des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur.

Premiere
23. / 24. / 25. JÄNNER 2013
PROJEKTRAUM IM
WERKSTÄTTEN- UND KULTURHAUS // WUK

weitere Aufführungen anlässlich des 20 Jahr Jubiläums von DANS.KIAS
im Rahmen der „Squatting Projects“
18. / 19. / 20. Juni 2015
in der Expedithalle der ehemaligen Ankerbrotfabrik