Candy’s Camouflage
LIQUID LOFT
Performance, zeitgenössischer Tanz

14. – 17. März 2024
20 Uhr

Dauer: 70 Min.

Vollpreis: 28€
(freie Sitzplatzwahl)
Ermäßigungen: 20€
(Standard Abonnent*innen, Club Ö1 / Ö1 Intro, Senior*innen, U27, Gruppen ab 8 Personen)

Living Positions – Performing Arts Repertoire

 

Living Positions bringt eine Auswahl an herausragenden zeitgenössischen Produktionen aus dem Repertoire von Companies aus den Bereichen Tanz, Performance, Theater und Musiktheater zurück auf die Bühne. Diese international erfolgreichen Produktionen waren bisher in Wien oft nur an wenigen Tagen zu sehen. Living Positions lädt dazu ein, besondere, experimentelle, genreübergreifende und provokante Stücke im Odeon Theater neu zu entdecken. www.livingpositions.at

Candy’s Camouflage

Candy’s Camouflage geht von der Praxis einer Autocorpografie aus, einer Selbstverkörperlichung, die ebenso sehr Selbstvermessung und -ergründung wie Selbstveröffentlichung ist. Die schwarzen Schatten der realen Körper mischen sich unter die silbrig-entfärbten Bilder, die von ihnen überlebensgroß an die Wand im Hintergrund geworfen werden. Ein dunkler Erotizismus wirkt in dieser Arbeit, eine Form der libidinösen Autonomie: Drei in kühles Licht getauchte Menschenleiber setzen sich zueinander in Beziehung.

Sich selbst zu begreifen, das heißt stets auch: ein Porträt von sich selbst zu entwerfen. Die Imploding Portraits Inevitable-Serie, mit den Liquid-Loft-Produktionen Shiny, Shiny… und False Colored Eyes begonnen, veränderte mit Candy’s Camouflage ihre Gestalt. Man bietet Projektionen des Femininen auf, unterzieht Stereotypen und brüchige Klischees einer Reihe von Stresstests. Vor allem aber lotet man Oberflächen aus: die Außenschicht des Menschen, die Haut, ebenso wie all das, womit man sie bedecken, verhüllen kann.

Credits
Tanz, Performance: Stephanie Cumming, Katharina Meves, Karin Pauer
Choreographie, Regie: Chris Haring
Komposition, Sound Design: Andreas Berger
Licht Design, Szenographie: Thomas Jelinek
Kostüm: Julia Cepp
Theorie: Stefan Grissemann
Probenbegleitung: Luke Baio
Texte: Performerinnen
Stage Management: Roman Harrer
Photo- und Videodokumentation: Michael Loizenbauer
Internationale Distribution: A PROPIC: Line Rousseau, Marion Gauvent.
Produktionsleitung, Management: Marlies Pucher

Dank an: Anna Katharina Laggner, Roderich Madl, Mara Mattuschka, Fritz Ostermayer
Koproduktion: ImPulsTanz – Vienna International Dance Festival & Liquid Loft
Liquid Loft wird gefördert von der MA7 Kulturabteilung der Stadt Wien und dem BKA Bundeskanzleramt Kunst & Kultur

liquidloft.at
@liquidloft