Konzert
13. Oktober 2022
19:30 Uhr

 

Online Tickets

Karten:
1. Kat: 69€
2. Kat: 55€
Jugendtickets 20€

Orchester Wiener Akademie
Hossen | Brandolino | M. Haselböck

PAGANINI IN WIEN

„In Paganinis Adagio hörte ich einen Engel singen“, sprach Franz Schubert nach einem Konzert Paganinis in Wien zu seinem Freund Eduard von Bauernfeld, „Ich sage Dir, so ein Kerl kommt nicht wieder“.

Martin Haselböck und sein Orchester Wiener Akademie spielen gemeinsam mit den Solisten Mario Hossen und Nicola Brandolino jenes Konzertprogramm für Sie, welches Franz Schubert am 13. April 1828 im Großen Redoutensaal hören konnte.

Interpreten

  • Orchester Wiener Akademie Orchester
  • Mario Hossen Violine
  • Nicole Brandolino Mezzosopran
  • Martin Haselböck Dirigent

Programm

  • Luigi Cherubini Ouvertüre zu »Medea«
  • Niccolò Paganini Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 Es-Dur op. 6
  • (in originaler Skordatur)
  • Giovanni Pacini Tacete! Ohimé quei cantici (I Temistocle)
  • Niccolò Paganini Sonata a preghiera / Introduktion und Variationen über »Dal tuo stellato soglio« aus Rossinis »Mosè in Egitto« »Moses-Fantasie«
  • Gioachino Rossini Di tanti palpiti (Kavatine des Tancredi aus Rossinis »Tancredi«)

Niccolò Paganini I palpiti / Introduktion und Variationen über »Di tanti palpiti« aus Rossinis »Tancredi« op. 13

Konzert
13. Oktober 2022
19:30 Uhr

 

Online Tickets

Karten:
1. Kat: 69€
2. Kat: 55€
Jugendtickets 20€

Orchester Wiener Akademie
Hossen | Brandolino | M. Haselböck

PAGANINI IN WIEN

„In Paganinis Adagio hörte ich einen Engel singen“, sprach Franz Schubert nach einem Konzert Paganinis in Wien zu seinem Freund Eduard von Bauernfeld, „Ich sage Dir, so ein Kerl kommt nicht wieder“.

Martin Haselböck und sein Orchester Wiener Akademie spielen gemeinsam mit den Solisten Mario Hossen und Nicola Brandolino jenes Konzertprogramm für Sie, welches Franz Schubert am 13. April 1828 im Großen Redoutensaal hören konnte.

Interpreten

  • Orchester Wiener Akademie Orchester
  • Mario Hossen Violine
  • Nicole Brandolino Mezzosopran
  • Martin Haselböck Dirigent

Programm

  • Luigi Cherubini Ouvertüre zu »Medea«
  • Niccolò Paganini Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 Es-Dur op. 6
  • (in originaler Skordatur)
  • Giovanni Pacini Tacete! Ohimé quei cantici (I Temistocle)
  • Niccolò Paganini Sonata a preghiera / Introduktion und Variationen über »Dal tuo stellato soglio« aus Rossinis »Mosè in Egitto« »Moses-Fantasie«
  • Gioachino Rossini Di tanti palpiti (Kavatine des Tancredi aus Rossinis »Tancredi«)

Niccolò Paganini I palpiti / Introduktion und Variationen über »Di tanti palpiti« aus Rossinis »Tancredi« op. 13